Browse Month by June 2019
Gesundheit

High Carb Low Fat – Ist dieser Ernährungsform gesund?

Viele Menschen, die sich bereits mit Abnehmen beschäftigt haben und den Wunsch nach dem Wohlfühlgewicht verfolgen, sind sicherlich schon auf die verschiedensten Ernährungsformen gestoßen.

Während in den letzten Jahren Low Carb immer mehr gehyped wurde – eine Ernährungsform, in der vor allem tierische Eiweiße gegessen werden (also viel Fleisch, Fisch, Eier und Milch) – wird in der letzten Zeit auch High Carb Low Fat häufig thematisiert.

Was ist High Carb Low Fat?

High Carb bedeutet „viel Kohlenhydrate“, d.h. hier wird der Fokus auf Kartoffeln, Vollkornprodukte, Haferflocken, Reis usw. gelegt. Fetthaltige Produkte wie Öle, Avocado, Nüsse usw. werden weitestgehend vermeidet.

Was sind die Vorteile bei High Carb?

Ob nun Low Fat oder High Carb besser ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Theoretisch gibt es Aussagen, dass man mit einer kohlenhydrathaltigen Ernährung eine langanhaltende Gewichtsreduzierung erreichen und den Jojo-Effekt vermeiden kann.

Es wird gemunkelt, dass bei der Low-Carb-Ernährung häufig weniger Kalorien gegessen werden, wie man eigentlich bräuchte und das soll bei der High-Carb-Ernährung nun endgültig Geschichte sein.

Einer der Leitsätze dieser Ernährungsform ist ja, dass man so viel essen kann, wie man möchte – ohne zuzunehmen. Ob das so stimmt, hängt auch immer davon ab, ob man sich sportlich betätigt usw.

Wenn man mehr darüber lesen möchte, wie die Natur sonst noch helfen kann, sollte man hier klicken.

Kennzeichen einer High-Carb-Ernährung!

  • Hier wird der Fokus auf Kohlenhydrate (etwa 80 % der Nahrung) gerichtet, während die Makronährstoffe Fett und Protein sehr gering gehalten werden.
  • Man ernährt sich ausschließlich von veganen Lebensmitteln (also kein Fleisch, keine Eier, kein Fisch und keine Kuhmilch).
  • Damit man mit der pflanzlichen Ernährung genügend Kalorien zu sich nimmt, ist es wichtig, dass man genügend isst.
  • Fett wird vermieden: Es werden nur geringe Mengen an fettreichen Lebensmitteln gegessen – Fokus legt man auf Nahrungsmitte, die Omega 3-Fettsäuren beinhalten (wie beispielsweise Chia- oder Leinsamen).

Wie funktioniert die High-Carb-Ernährung?

Wenn man viele Kohlenhydrate isst und dabei aber fast keine Fette zu sich nimmt, wird diese energiedichte Ernährung nicht zu Fett verwandelt, sondern sorgt dafür, dass der Körper ständig mit Energie versorgt wird.

Die Kohlenhydrate sollten herbei aber nicht aus ein- oder zweifachen Zuckermolekülen bestehen, sondern aus Ballaststoffen oder Stärke, die erst mit einer erhöhtem Stoffwechselaufwand in Energie umgewandelt werden. Essen Menschen viele ein- oder zweifachen Zuckermoleküle (z.B. weißen Zucker), dann steigt der Blutzuckerspiegel sofort an.

Auch für Sportler, die Muskeln aufbauen wollen, können diese Ernährung getrost verfolgen.

Was muss man sonst bei einer veganen Ernährung beachten?

  • Dadurch, dass es sich hierbei um eine Ernährung handelt, die einige Lebensmittelgruppen weglässt, muss man auf eine gezielte Versorgung durch andere Nahrungsmittel
  • Wichtig ist, dass man stets auf eine vollwertige, pflanzliche Ernährung achtet: d.h. keine Fertigprodukte, wenig industriellen Zucker, dafür viel frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Sprossen usw.
  • Theoretisch kann jeder Mensch in jeder Altersstufe sich vegan ernähren.
  • Aufpassen sollte man auf Vitamin B12 – diese Mikroorganismen sind in tierischen Produkten vorhanden. Aber dort ist es nur deshalb vorhanden, weil es die Tiere supplementiert bekommen. Würden die Kühe frisches Gras fressen und auf der Wiese sein, dann könnten die Kühe das in ihren Mägen produzieren. Aufgrund der Massentierhaltung ist das aber nicht der Fall. Auch Vitamin D3 kann supplementiert werden. Viele Menschen haben einen Mangel vom Sonnenvitamin (vor allem in höheren Breitengraden und im Winter). Das Vitamin D3 wird über die Haut produziert, wenn man in der Sonne ist.
  • Calcium, Zink, Magnesium, Eisen und all die anderen Stoffe kann man ganz leicht über eine vegane vollwertige Ernährung zu sich nehmen.

Trotz einer ausgewogenen Ernährung darf die körperliche Bewegung nicht fehlen
http://www.ened.eu/bewegung-beugt-der-zellalterung-vor-indem-sie-die-mitochondrien-fordert/

Für eine vegane Ernährung ist es super, wenn man einen Mixer oder ein anderes Küchengerät hat, dass man dazu verwenden kann, frische Smoothies oder Säfte zu machen. Hier eine kleine Auswahl: https://www.homeandsmart.de/vergleich/.

Fazit!

Jeder muss sich für die Ernährung entscheiden, die für ihn am besten ist. High Carb ist eine sehr gesunde Ernährungsform sein, wenn man darauf achtet, viele Vollkornprodukte sowie Gemüse und Obst zu essen.

Gesundheit

Mehr Potenz durch bessere Ernährung?

Potenzprobleme sind ziemlich belastend, nicht nur für den Mann selbst, sondern auch für den Partner. Nicht wenige Beziehungen sind deswegen schon zerbrochen. Über Potenzprobleme oder Erkrankungen wird jedoch viel geredet, zu groß ist die Scham und das Tabu, über dieses Thema zu reden. Dabei kann richtige Beratung so wichtig sein. Die Ursachen für Potenzprobleme sind oft nämlich komplex und nicht so einfach zu erkennen. Wer dennoch nicht offen darüber reden möchte, der kann sich an verschiedenen Dingen ausprobieren und auf diese Weise versuchen, zu alter Stärke zurückzukommen.

In vielen Fällen sind die Potenzprobleme mit Stress verbunden. Jeder Stressfaktor kann also auch negativ auf die Lust und die Potenz einwirken. Daher kann es sinnvoll sein, zuerst den Stress zu bewältigen und zu mehr innerer Ruhe zu gelangen. Oft verschwinden die Potenzprobleme so ganz von selbst. Tee, Meditation und ausgleichende Tätigkeiten können das Gleichgewicht wiederherstellen. Sinnvoll kann es vor allem sein rauszukommen, in die Natur, wo man Sport treiben kann oder gemütlich durch Felder und Wälder flanieren kann. Doch es gibt auch Fälle, wo es nicht am Stress liegt, sondern an anderen Faktoren, wie etwa der Ernährung.

Die Ernährung hat großen Einfluss auf unsere Körperfunktionen. Das merkt man beispielsweise, wenn man im Sommer zu wenig getrunken hat. Für die Potenz spielen bestimmte Mineralien und Eiweiße eine entscheidende Rolle. Vor allem Zink als Mineralstoff und Arginin als Aminosäure können der Potenz wieder auf die Sprünge helfen. Eine Liste potenzsteigernder Lebensmittel findet man online und in vielen Büchern zu Heilmitteln und Hausmitteln. Wem die Wirkstoffe in den Pflanzen nicht genug sind, der kann auch auf Nahrungsergänzungsmittel setzen, in denen Zink, Arginin und andere potenzsteigernde Naturstoffe in konzentrierter Form vorkommen. Eine gute Ernährung macht also viel aus, auch bei der Potenz.

Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Besuch beim Arzt. Man muss sich zwar überwinden, doch oft lässt sich die Ursache dann schneller finden und richtig behandeln. Wirksame Medikamente gibt es genügend, doch nur ein Arzt weiß, welches das richtige für den jeweiligen Patienten ist.

Büro

Passende Büroräume sind immer schwerer zu finden

Endlich traut man sich, sein eigenes Unternehmen aufzubauen und dann steht man bereits vor den ersten Hürden. Oftmals kommt es vor, dass man einfach keine guten Büroräume findet, vor allem wenn man in größeren und beliebten Städten sucht.

Gerade als neuer Unternehmer auf dem Markt stehen die Chancen denkbar schlecht, geeignete Büroräume zu finden. Dabei sind die Vertragsbedingungen oftmals schlecht, sodass gerade junge Unternehmer schnell in eine Falle laufen können, wenn sie nicht die notwendigen rechtlichen Kenntnisse haben. Es müssen wichtige Aspekte berücksichtigt werden, bevor ein Mietvertrag letztendlich unterschrieben werden sollte. Doch die Zahl der Interessenten ist oftmals größer als die der Vermieter, sodass oft zu schnellen Entscheidungen gedrängt wird. Ohne vorher bestimmte Kriterien betrachtet zu haben, sollte allerdings keine Entscheidung getroffen werden.

Gerade in Großstädten wie Berlin und München ist die Bürosuche oftmals sehr mühsam. Auch wer beispielsweise gerne ein Büro in Wien gerne mieten möchte, muss sich auf eine langwierige Suche einstellen.

Was sollte bei der Suche nach Büroräumen beachtet werden?

Büroräume müssen grundsätzlich immer nach ihrer Tätigkeit ausgesucht werden. Ein Büroraum wird daher niemals für jeden Unternehmer gleich gut geeignet sein.

Zuerst sollte immer beachtet werden, dass bei Mietverträgen die Schriftlichkeit der Vereinbarungen sehr wichtig ist. Bei Mietverträgen die über längere Zeit gehen, wird sogar gesetzlich bestimmt, dass diese der Schriftform unterliegen. Dabei sollte immer entschieden werden, ob direkt ein unbefristeter Vertrag geschlossen werden soll, oder ob es Sinn macht, zunächst nur für eine begrenzte Zeit Büroräume zu mieten.

Außerdem ist es sehr wichtig, dass genau bezeichnet wird, was alle in der Miete enthalten ist. Oft gibt es Probleme, weil nicht genau benannt wurde, was alles genutzt werden darf und was für Rechte und Pflichten für beide Parteien bestehen.

Viele Vermieter bestehen darüber hinaus darauf, dass festgelegt wird, welchem Zweck die gemieteten Büroräume unterliegen, also um was für eine Art Unternehmen es sind handelt. Hierbei liegt es immer im Interesse des Unternehmers, dass die Beschreibung nicht zu exakt verfasst wird, damit geringe Abweichungen zugelassen werden können.

Auch Aspekte wie das Recht zur Untervermietung kann eine wichtige Rolle spielen.

Weitere wichtige Faktoren bei der Bürosuche

Es ist leider nicht nur schwer, dass passende Büro zu finden, neben den rechtlichen Bestimmungen im Mietvertrag sollten noch weitere Aspekte betrachtet werden. Diese befinden sich größtenteils auf persönlicher Ebene, sollten allerdings trotzdem nicht außer Acht gelassen werden. Wichtige Faktoren können unter anderem sein:

  • Größe
  • Kosten
  • Mindestmietdauer
  • Umgebung
  • Einrichtung
  • Geräuschkulisse
  • die Infrastruktur.

Große Priorität haben oftmals die Kosten, welche zuerst betrachtet werden sollten. Bestenfalls sollten auch nur die Büroräume näher betrachtet werden, die im eigenen Budget liegen. Auch die Nebenkosten sollten genau erfragt werden, denn diese stellen oftmals einen Faktor dar, der im Voraus nicht exakt berücksichtigt werden kann.

Zudem ist es als Unternehmer sehr schwer vorauszusehen, was für eine Größe bei den Büroräumen benötigt wird. Viele Unternehmen fangen klein an und vergrößern sich dann. Dementsprechend müssen sich auch die Räumlichkeiten vergrößern. Es sollte daher eine Abwägung stattfinden, ob die Büroräume schon etwas großflächiger sein sollten mit Blick auf die Zukunft oder ob es dem aktuellen Stand angepasst wird. Auch hier spielen die Kosten wieder eine entscheidende Rolle.

Grundsätzlich sind also sehr viele Faktoren zu beachten, sodass es schwer sein dürfte, die perfekten Räumlichkeiten für das eigene Unternehmen zu finden. Viele Unternehmer wollen auch direkt hinter den aktuellen Trends hergehen und ihren Mitarbeitern entsprechend etwas bieten. So spielen beispielsweise Sport und Bewegung bei der Arbeit eine immer größere Rolle. Auch die immer höheren Temperaturen in Deutschland sorgen für neue Anforderungen in Büros.

In jedem Fall sollte die Auswahl der Büroräume sehr gut überlegt sein, da eine Fehlentscheidung langfristige Konsequenzen mit sich bringen kann.